Creall Fingerfarbe

Fingerfarbe von Creall

Creall Fingerfarbe besteht zu 98% aus natürlichen Rohstoffen. Die Fingermalfarben sind gut untereinander mischbar, mit hoher Deckkraft und auf Wasserbasis. Bitterstoffe sind hinzugefügt und schützen so vor ungewolltem Verzehr. Creall Fingerpaint haftet auf fast allen Oberflächen, trocknet matt auf und lässt sich leicht wieder abwaschen.

Creall Fingermalfarbe - Fingerfarbe ohne Konservierungsstoffe

Die Fingerfarbe von Creall - Fingerpaint - ist die weltweit erste Fingermalfarbe, die völlig frei von Konservierungsstoffen ist. Ein großer Gewinn für alle Kinder, die empfindlich oder gar allergisch auf Konservierungsstoffe reagieren. Nun können sie mit Creall Fingerfarbe sicher malen, spielen und lernen. Und zwar ohne Qualitäts- oder Haltbarkeitsverlust.

Fingerfarbe - Creall verabschiedet sich von Konservierungsstoffen!

Creall verbessert seine Produkte und deren Nachhaltigkeit kontinuierlich, wobei die Sicherheit von Kindern an erster Stelle steht. Zum Beispiel bestehen viele unserer Produkte größtenteils aus natürlichen Rohstoffen und verantwortungsvollen Zusatzstoffen. Creall legt großen Wert darauf, dass Kinder mit den Materialien endlos spielen und lernen können. Allergische Reaktionen aufgrund der Empfindlichkeit gegenüber Konservierungsstoffen sind in diesem Fall nicht erwünscht. Auch bei den Fingerfarben wird seit langem nach einer Lösung dafür gesucht. Und diese ist nun gefunden! Konservierungsmittel gehören für alle Creall- Produkte, die direkt von Kinderhänden berührt werden, der Vergangenheit an. Dank der innovativen Zusammensetzung dieser Produkte haben unerwünschte Mikroorganismen keine Chance mehr zu wachsen und Konservierungsmittel werden nicht mehr benötigt. Keine allergischen Reaktionen, aber sehr viel Spiel- und Lernspaß. In der kommenden Zeit werden noch mehr Produkte von Konservierungsstoffen befreit sein.

Fingermalfarbe von Creall - hoppla, ein Fleck!

Farbflecken können überall passieren. Die folgenden Schritte helfen Ihnen, Farbflecken aus der Kleidung (oder aus anderen Stoffen) zu entfernen.

  • Spülen Sie den Fleck unter kaltem Wasser aus. Drehen Sie dazu das Kleidungsstück auf links, damit Sie den Fleck aus den Fasern herauswaschen. Wenn das Wasser direkt über den Fleck fließt, können die Farbpigmente weiter in die Fasern eindringen. Versuchen Sie daher nicht, auf dem Fleck zu reiben. Spülen Sie den Fleck aus, bis keine Farbe mehr aus dem Stoff austritt.
  • Ist der Fleck noch nicht verschwunden? Reiben Sie ihn dann leicht mit einem Fleckenentferner (wie Vanish Oxi Action oder Gallseife) ein, bevor Sie die Kleidung in die Waschmaschine geben.
  • Füllen Sie die Waschmaschine mit (vorzugsweise) Flüssigwaschmittel und waschen Sie das Kleidungsstück bei maximal 40°C.
  • Ist der Fleck nach dem Waschen immer noch sichtbar? Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3.

Hinweis: Kein heißes Wasser verwenden, stellen Sie die Waschmaschine nicht heißer als 40°C ein, bügeln Sie die Wäsche nicht und geben Sie sie nicht in den Trockner. Die Wärme würde dazu führen, dass der Fleck an den Fasern haften bliebe. Dann können Sie ihn nicht mehr auswaschen.